Heizungs-Check bis zu 100% gefördert

Heizungs-Check bis zu 100% gefördert

Viele Heizungsanlagen sind veraltet und bedürfen einer Erneuerung. Doch auch bei vielen neuen Anlagen besteht wirtschaftlich umsetzbares Verbesserungspotential. Deshalb bietet die Klima- und Energiemodellregion (KEM) „Energieparadies-Lavanttal“ in Zusammenarbeit mit Energieberater Stefan Maier „Heizungs-Checks“ an. Die ersten 15 Checks werden von der KEM gefördert.

Glucksende Rohre, laute Heizkessel, glühende Heizkörper, ein hoher CO2- und Schadstoffausstoß oder einfach nur eine hohe Rechnung – viele stellen sich zu Recht die Frage, ob ihre Heizungsanlage optimal läuft. Im Zuge des von der KEM angebotenen klimaaktiv Heizungs-Checks wird die bestehende Hauptheizung auf ihre Energieeffizienz in allen Anlagenteilen überprüft. So werden der Wärmeerzeuger (Kessel), die Regelung, die Wärme-Verteilung und Abgabe sowie die Warmwasseraufbereitung genau unter die Lupe genommen. Als Ergebnis erhält man eine umfassende Analyse der Heizungsanlage inklusive Empfehlungen für Optimierungs- und Verbesserungsmaßnahmen.

Die ersten 15 durchgeführten Checks werden von der KEM finanziell unterstützt. Der Heizungs-Check kann in Kombination mit der kostenlosen Energieberatung vom Land Kärnten in Anspruch genommen werden. Die Kosten in der Höhe von 150 Euro pro Check werden nach Übermittlung der Rechnung in Gänze von der KEM rückerstattet. Es besteht aber auch die Möglichkeit den Heizungs-Check ohne Energieberatung durchführen zu lassen. Die Kosten belaufen sich in diesem Fall auf 250 Euro, wobei 150 Euro wiederum von der KEM beigesteuert werden.

Aber auch ohne Unterstützung macht ein Heizungs-Check absolut Sinn. „Bereits durch kleine Optimierungsmaßnahmen gibt es großes Einsparungspotential. Heizkostenersparnisse von bis zu 15 Prozent sind bei fast jeder Anlage – ohne Komforteinbußen – machbar“, meint Energieberater Stefan Maier.

Das Angebot der Heizungs-Checks gilt für Privathaushalte und kann von BürgerInnen der KEM-Gemeinden Frantschach, Preitenegg, Wolfsberg, St. Andrä und St. Paul in Anspruch genommen werden.
Bei Interesse am besten gleich einen Termin mit Energieberater Stefan Maier unter Tel. 0676/55 71 570 oder per E-Mail office@ing-maier.at vereinbaren.

Für Rückfragen zur Aktion:
Tel.: 0660/39 85 454 oder
E- Mail:
st.stueckler@energieparadies-lavanttal.at

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind deaktiviert

News